Das Dortmunder „U“ ist eröffnet

Am 28. Mai 2010 lud die RUHR.2010 GmbH gemeinsam mit der Stadt Dortmund zur Eröffnung und Begehung des Dortmunder „U“ ein. Der Umbau der ehemaligen Brauerei in ein europäisches Zentrum für Kunst und Kultur gehört zweifelsfrei zu den bedeutendsten Projekten des Kulturhaupstadt-Jahres. Hier wird der „Wandel durch Kultur – Kultur durch Wandel“ zum beispielhaften Prozess.

Es ist „ein Marketingtrick, um das U immer im Gespräch zu behalten“, beantwortet Ullrich Sierau, Oberbürgermeister der Stadt DO, die Frage nach Verzögerungen und Mehrkosten des Projektes. Bei der Besichtigung wird allerdings jedem Besucher schnell klar, um welch großes Bauvorhaben es sich hier handelt. In dem mächtigen denkmalgeschützten Turm im Herzen Dortmunds sind noch immer fast 400 Bauarbeiter unter Hochdruck beschäftigt.

„Dieses Gerüst wird bis heute abend noch abgebaut, wenn das „U“ feierlich durch den NRW-Ministerpräsidenten Dr. Jürgen Rüttgers eröffnet wird“, erklärt uns ein Bauarbeiter. „Fast chinesische Verhältnisse“ kommentiert dies ein Besucher des Rundgangs. Damit wäre das hektische Treiben gut beschrieben: Auf allen sieben Etagen mit insgesamt 20.000 qm Fläche wird entstaubt, gestrichen, geputzt. Alles muss – soweit noch möglich – für die abendliche Feier ins rechte Licht gerückt werden.

Die Film-Installationen von Prof. Winkelmann im Gebäude sind uneingeschränkte Highlights und begegnen dem Besucher auf allen Etagen. Bewegte Bilder, die zum Stillstehen, Betrachten und Nachdenken anregen. Die künstlerische Visualisierung machen jeden Besucher unweigerlich zum Zeugen der Industriekultur und des Strukturwandels.

Das Dortmunder „U“ wird ein Exportartikel, da ist man sich sicher – und neben dem weltbekannten BVB hat Dortmund damit klar ein neues Markenzeichen geschaffen.

Gabi Banfield
Ruhrstadt-Agentur Com4
http://www.agentur-com4.com
mail@agentur-com4.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s