Communication is Management

Wer nicht kommunizieren kann, kann nicht führen!

Die gute Nachricht zuerst: Es gibt die Freiheit, zu entscheiden.
Die schlechte Nachricht danach: Man muss die Verantwortung dafür übernehmen.

Und das ist in Unternehmen und Organisationen mit immer mehr Risiko verbunden. Führungskräfte erhalten hohes Schmerzensgeld dafür, dieses Risiko einzugehen, dieses Dilemma auszuhalten. Aber sind sie auch dafür bereit und geeignet, Risiken und Verantwortung auf sich zu nehmen? Immer eine aktuelle Frage.

Mr. Hayward von BP will sein Leben zurück. Während  die größte Umweltkatastrophe ausbricht, tonnenweise  Öl  ins Meer fließt, tausende Tiere sterben, hunderte Menschen ihre Existenz verlieren, die Umwelt ihre größte Katastrophe erlebt, sitzt er vor der Weltpresse und kommuniziert mit nostalgischem Blick: „I want my life back“. Das ist alles, was der Top-Manager zur Krise zu sagen hat.

Die Duisburger Ereignisse haben einen ähnlichen Beigeschmack: Die Verantwortlichen sind nicht veranwortlich. Zumindest nicht dann, wenn es Herausforderungen zu bewältigen gibt. Keiner war es. Keiner hat Fehler gemacht. Schuld sind auf jeden Fall die andern: Erst die Gäste, dann die Partner, dann die Mitarbeiter. Das Beispiel der Loveparade in Duisburg ist eine unglaublich verheerende Folge mangelnder Beherrschung von komplexen Prozessen. Vorher. Mittendrin. Danach.

Kommunikation und Komplexität„Kommunikation ist die
Antwort auf Komplexität“.

Zwei Beispiele aus Wirtschaft und Poltik, welche die Folgen fehlender Kommunikationsstrukturen klar aufzeigen. Die Führungsschwäche der Hierarchie:   Es kommt zu keinen Entscheidungen,  weil der Vorstand oder auch der Politiker laufend das Gefühl hat, noch nicht genug zu wissen, um über Konsequenzen entscheiden zu können oder im anderen Fall die Entscheidung gänzlich abgibt. Anstatt strategisch zu entscheiden, entstehen Chaos und Last-Minute-Entscheidungen.

Kommunikation ist heute nötiger denn je. Man braucht fast eine Standleitung zu seinen Mitarbeitern. Die neuen Medien geben uns teilweise die Möglichkeit hierfür. Man kann heute schnell informieren und dazu Rückmeldungen einholen, aber das Know How, die Strukturen und die Skills des Teams müssen ständig entwickelt und gefördert werden. Das ist Management-Aufgabe!

Transparenz und Authentizität in der internen Kommunikationsqualität schafft Unternehmenskultur und damit Projekterfolg. Die interne Kommunikation wird als Werttreiber oft unterschätzt oder nicht ausreichend unterstützt. Dabei ist authentische transparente Kommunikation der Ausgangspunkt für den externen Erfolg. Schafft eine Führungskraft eine solche Unternehmenskultur, gelingen Planung und Erfolg, aber auch Veränderungen und Krisen sind so profesionell zu bewältigen.

Kommunikationsmanagement heißt ständiges Feintunen von Kompetenzen und Skills – und das durch alle Hierarchie-Ebenen. Personalentwicklung und „Human Resource“ sind mit „Unternehmenskommunikation und Marketing“ untrennbar verbunden.

Ein Plädoyer von Gabi Banfield
Ruhrstadt-Agentur Com4
(Communication Management, Consulting, Coaching)

http://www.agentur-com4.com

Advertisements

Eine Antwort zu “Communication is Management

  1. Der Anfang „Die gute Nachricht …“ spricht mir aus dem Herzen und ist vollkommen richtig, genau wie der Rest. Nicht nur, dass die, die dafür bezahlt werden, nicht entscheiden, sondern die, die ihnen Informationen zutragen sollen, um etwas entscheidungsreif zu machen, sind mehr damit beschäftigt, sich gegen alle Eventualitäten abzusichern, als ihre Arbeit zu tun. Stundenlang brüten sie über das, was sie haben und suchen Wege, das so aufzubereiten, dass es Jedem gercht wird und ihnen auf keinenn Fall den beruflichen Kopf kosten kann. Sie, ihre Kollegen darüber, darunter und rechts und links „arebeiten“ alle so und nichts wird entschieden. Literaturempfehlung: „Gunter Dueck: Direktkarriere“ oder „das Peter Prinzip“ – „Jeder wird bis auf die Stufe seiner perönlichen Inkompetenz befördert“ und da bleibt er dann und entscheidet nichts mehr!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s